Schaeuble Wolfgang
Friedrich Merz, Vorsitzender der CDU Deutschlands:

Berlin, 27. Dezember 2023

"Liebe Freundinnen und Freunde, Sie werden den Medien schon entnommen haben, dass Wolfgang Schäuble gestern, am zweiten Weihnachtstag, verstorben ist.

Wir verlieren mit Wolfgang Schäuble unseren früheren Partei- und Fraktionsvorsitzenden und vor allem einen herausragenden Parlamentarier, der seinen Wahlkreis Offenburg mehr als 51 Jahre im Deutschen Bundestag vertreten hat. Wolfgang Schäuble hat über viele Jahre hohe Staatsämter ausgeübt. Als Bundesinnenminister hat er den Vertrag über die Deutsche Einheit ausverhandelt. Als Bundesfinanzminister hat er die bis heute schwerste Währungskrise im Euroraum abwenden können. Als Bundestagspräsident hat er unser Parlament umsichtig und anspruchsvoll zugleich nach innen und nach außen repräsentiert. Als Partei- und Fraktionsvorsitzender hat Wolfgang Schäuble die Politik der Union geprägt. Ich persönlich verliere mit Wolfgang Schäuble meinen engsten Freund und Ratgeber, den ich in der Politik je hatte.

Wir trauern in diesen schweren Tagen mit seiner Familie, insbesondere mit seiner Frau Ingeborg. Die Familie war für Wolfgang Schäuble der allzeit wichtigste Teil seines Lebens. Wir verneigen uns vor seiner Lebensleistung und werden Wolfgang Schäuble in der Partei und in der Bundestagsfraktion ein allzeit ehrendes Andenken bewahren."

Mit stillem Gruß

Ihr Friedrich Merz

Foto: CDU Deutschland

 Lambertz BauesWunder

"Bauen und Leben in Tönisvorst "

Tönisvorst, 27.10.2023

Am Freitag, den 1.12.2023, und Samstag, den 2.12.2023, wird die CDU-Fraktion Tönisvorst in Bergisch Gladbach ein Wochenendseminar durchführen unter dem Titel „Bauen und Leben in Tönisvorst - neue Wohnformen bzw. zukunftsorientierte Stadtentwicklung“. Referentin wird Frau Prof. Dr. Michaela Lambertz von der Technischen Hochschule Köln sein.

Frau Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Michaela Lambertz ist Professorin und stellvertretende Leiterin des TGA-Instituts mit dem Lehrgebiet »Green Building Engineering«. TGA steht für „Technische Gebäude-Ausstattung“, der Begriff »Green Building« steht für Gebäude, die sowohl ökologisch als auch ökonomisch hervorragende Kennwerte aufweisen und dabei den Nutzeranforderungen, etwa an Komfort und Gesundheit, gerecht werden.

Im Unternehmen BAUES WUNDER berät und unterstützt sie Bauherren, Architekten und Planer sowie ausführende Firmen zu allen Themen rund um nachhaltiges Bauen sowie auf dem Gebiet des Projektmanagements. Außerdem ist sie als Vorsitzende der „Projektgruppe Gebäude“ tätig im Klimarat der Stadt Köln.

Veränderungen bei der Gewinnung und beim Verbrauch von Energie, beim Verkehr, beim Klimaschutz, bei der Digitalisierung, beim altersgerechten Wohnen, alle diese Herausforderungen an unsere Gesellschaft münden in der zentralen Forderung, kostengünstigen und nachhaltigen Wohnraum in Stadtteilen oder Quartieren mit integrierten Nahversorgungs- und Infrastrukturangeboten zu schaffen. Dabei erhöhen steigende Bau- und Energiekosten die Notwendigkeit von innovativen Lösungen sowie in größeren Zusammenhängen zu denken.

Im Neubau als auch in der Modernisierung von Bestandsbauten sind Wege in eine klimaneutrale Zukunft zu finden. Ein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Bauen bietet die Chance, den langfristigen Energieverbrauch zu senken, Umweltbelastungen zu reduzieren und ein späteres Recycling der eingesetzten Baustoffe zu ermöglichen.

Kann kostengünstiges Bauen auch nachhaltig sein? Wie findet man im Neubau als auch bei der Modernisierung Wege in eine klimaneutrale Zukunft? Das Seminar soll einen Überblick geben über die aktuellen gesetzlichen Vorgaben zum klimagerechten und nachhaltigen Bauen sowie über Möglichkeiten, Wohnraum im Neubau und in Bestandsbauten kostengünstiger zu gestalten, auch durch Materialinnovationen.

Das Planen von Modulgebäuden soll in diesem Seminar ebenso behandelt werden wie eine ganzheitliche Betrachtung beim Quartiersdenken und die Auswirkungen der Schaffung von neuen Baugebieten auf die kommunalen Finanzen.

Foto: https://baueswunder.com

Muell im Park
Tönisvorst, 6.3.2023

CDU, Hegeringe und NABU führen Aktion „Tag der sauberen Apfelstadt“ durch Tönisvorst. Zuletzt musste auf den „Tag der sauberen Apfelstadt“ aufgrund der Corona Pandemie verzichtet werden. Nun wird erstmalig wieder die Aktion „Tag der sauberen Apfelstadt“ von den Hegeringen St. Tönis und Vorst, dem Naturschutzbund Krefeld/Viersen und der Tönisvorster CDUFraktion durchgeführt. „Bevor es richtig grün wird, lässt sich der Müll am einfachsten erkennen und einsammeln“, sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Christian Rütten.

In Tönisvorst wird der Frühjahrsputz seit Jahren von der CDU-Fraktion organisiert und gemeinsam mit engagierten Partnern durchgeführt, um die Landschaft von Müll und Unrat zu befreien. Von alten Autoreifen über Kaugummipapier bis zu alten Möbeln und ausgemusterten Kühlschränken fanden die fleißigen Helfer in den letzten Jahren nahezu alles. „Es geht um den Umweltschutz. Wir können so unseren Beitrag im Kleinen leisten“, so Anja Lambertz zum Ziel der bürgerschaftlichen Aktion, die gemeinsam mit vielen Bürgerinnen und Bürgern durchgeführt werden soll. Die Veranstalter bitten auch in diesem Jahr um zahlreiche helfende Hände bei ihrer Aktion. „Große Beteiligung bedeutet mehr Spaß, und ein wenig das globale Müllproblem zu vermindern“, ergänzt Reimer Martens, der Ortsgruppenleiter des NABU in Tönisvorst.

In diesem Jahr startet der Frühjahrsputz „Tag der sauberen Apfelstadt“ am Samstag, 25. März 2023 um 9 Uhr. Treffpunkt ist der Bauhof am Tempelsweg. Die Helfer sollten festes Schuhwerk tragen und Arbeitshandschuhe mitbringen. Die Aufräumaktion soll gegen Mittag ihren Abschluss finden. Alle Helfer können sich dann mit einer Suppe und Getränken stärken.

Christian Rütten nimmt Anmeldungen gerne per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. „Wir hoffen auf richtig gutes Frühlingswetter und viele Bürger, die mithelfen wollen, dass Tönisvorst von Müll und Unrat befreit wird“, freut sich Anja Lambertz schon auf den Frühjahrsputz in Tönisvorst. Bedanken möchten sich die Initiatoren bei den Sponsoren der NEW, der Städtereinigung Gerke, dem Obsthof Unterweiden und der Stadt Tönisvorst.

Rotzenburg
Erste Gespräche erfolgreich

Tönisvorst, 29. Juni 2023

In der Ratssitzung vom 14.06.2023 wurde die Neuerrichtung einer mindestens dreigruppigen Kindertagesstätte beschlossen, die von einem freien Träger betrieben werden soll. In der Sitzung wurde zudem beschlossen, den Standort Sternstraße zu prüfen und dass die CDU Fraktion Tönisvorst einen weiteren Standort zur Prüfung der Verwaltung nachreicht.

Die von der Verwaltung im Vorfeld vorgeschlagenen Grundstücke, kamen weder für die CDU, noch für die weiteren Fraktionen, aus verschiedenen Gründen, nicht in Betracht. Daraufhin hatte sich die CDU auf die Suche nach einem geeigneteren Standort begeben. Da die von der CDU Fraktion geführten Gespräche aber noch nicht soweit vorgeschritten waren, wurde diese Vorgehensweise gewählt.

Mittlerweile wurden die Gespräche zum Abschluss gebracht und die CDU-Fraktion hat dem Bürgermeister und dem Stadtrat den Vorschlag unterbreitet, die neue Kita auf dem Grundstück „Rotzenburg“, in St. Tönis, am Nordring angrenzend an das DPSG Pfadfinderheim, zu errichten. Das Flurstück ist bereits Teil eines B-Plans, was einen schnellen Start der Maßnahme ermöglicht. Insgesamt ist das Grundstück groß genug, um mindestens eine dreigruppige Tageseinrichtung nebst Erweiterungsfläche zu errichten. Die Erschließung könnte über den Parkplatz am Vereinsheim vom DJK Teutonia/Ludwig-Jahn- Sportanlage fußläufig erfolgen, hier besteht ausreichend Parkraum und Verkehrsfläche. Zudem ist eine Zuwegung über die Straße „Rosental“ möglich. Mittelfristig könnte ergänzend eine Erschließung über den Nordring angestrebt werden. Nach ersten Vorgesprächen hat der Grundstückseigentümer die Idee positiv aufgenommen und Gesprächsbereitschaft signalisiert.

Ebenfalls konnte in einem ersten Sondierungsgespräch mit der Horizonte GmbH ein möglicher Träger gewonnen werden, der im Kreis Viersen bereits ca. 30 Tageseinrichtungen betreibt, hiervon drei Einrichtungen in Tönisvorst. Die Horizonte GmbH verfügt über eine gute Personaldecke, hierdurch ist in Zeiten des Fachkräftemangels die Personalgestellung sichergestellt.Um die kurzfristige Fertigstellung der Tageseinrichtung zu sichern, setzt die CDU-Fraktion beim Neubau auf die Modulbauweise.

Die CDU-Fraktion regt zudem an, sollte sich aufgrund von Unwägbarkeiten die Fertigstellung verzögern, dass die Verwaltung mit dem Kreisjugendamt Viersen sowie dem Landschaftsverband Rheinland Gespräche führt, um ggf. eine Übergangslösung zu finden, z.B. die Verlängerung des Betriebs der Tageseinrichtung „Grüner Weg“ in Vorst. Hierdurch könnte ein Teil des Fehlbedarfes an Kita-Plätzen im Jahr 2024/2025, bis zur Fertigstellung des Neubaus, aufgefangen werden. Jetzt liegt es in der Hand der Verwaltung, die fruchtbaren Gespräche weiterzuführen und zu konkretisieren.

Die CDU-Fraktion bedankt sich bereits jetzt bei ihren Gesprächspartnern für die freundlichen sowie konstruktiven Gespräche und die große Bereitschaft, sich für den Neubau der Kita und somit das Wohl der Kinder zu engagieren.

Die Tönisvorster CDU-Fraktion setzt ihre Bürgergespräche fort. Die nächste Gesprächsrunde findet statt:

Donnerstag 9. Februar 2023, von 19.00 – 20.00 Uhr, im Fraktionszimmer der CDU, 2. Stock im Historischen Rathaus, Hochstraße 20a in St. Tönis.

Tille Gander Christiane 2020   Kroschwald Thomas 2020

Es freuen sich auf Sie die Ratsfrau und stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Tille-Gander  sowie Thomas Kroschwald, Ratsherr und stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Nutzen Sie die Möglichkeit und teilen Sie mit, was Ihnen in Tönisvorst am Herzen liegt. Der CDU-Fraktion geht es als gewählte Bürgervertreter darum, die Interessen und Themen der Menschen in Tönisvorst zu kennen und Tönisvorst gemeinsam zu entwickeln. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, zur besseren Planung aber per E-Mail erwünscht: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir freuen uns auf Sie und einen konstruktiven Austausch.

Ihre CDU Tönisvorst - Bewährtes erhalten & Zukunft gestalten!

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
7
8
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31