2018 11 15 MIT Ehrung Christoph Kohnen

Die Mittelstandsvereinigung der CDU Tönisvorst (MIT) verlieh bereits zum 12. Mal den MIT – Preis „Unternehmer des Jahres“. In diesem Jahr ging der Preis an den Unternehmer Christoph Kohnen aus St. Tönis. Zu diesem Anlass versammelten sich fast 30 Gäste im Anrather Tafelsilber. Darunter die Landtagsabgeordnete Britta Oellers und der CDU Vorsitzende Dr. Dirk Louy. Christoph Kohnen ist Inhaber der Autowerkstatt Kohnen an der Mühlenstraße 53 in St. Tönis, der dort Werkstatt, Reifenservice und den Verkauf von Fahrzeugen unter einem Dach anbietet.

Den Grundstein für den heutigen Betrieb legten die Eltern Lorenz und Anna Kohnen im Jahr 1967 an der Willicher Straße. Viele erinnern sich noch an die Tankstelle auf der Ecke mit angeschlossener Werkstatt. Sohn Christoph stieg nach zwei Lehren zum KFZ Mechaniker und zum KFZ Elektriker – heute gibt es die zusammengefasste Ausbildung zum Mechatroniker - und der Meisterschule 1993 in das Familienunternehmen ein. 1995 kam dann der große Schritt: die Familie kaufte das städtische Grundstück an der Mühlenstraße und baute neu. Statt 500 Quadratmeter hatte die Werkstatt jetzt 2000 Quadratmeter. Zum 1. Januar 1999 übergab dann Lorenz Kohnen das Unternehmen an seinen Sohn und aus dem ehemals fünfköpfigen wurde das heute dreizehnköpfige Team, zu dem auch seine Frau Vera gehört.

Aber auf dem Weg zu dem Betrieb in seiner heutigen Form waren wichtige unternehmerische Entscheidungen notwendig. Als ehemaliger Handballspieler war Christoph Kohnen den Wettbewerb gewohnt und stellte sich den Herausforderungen. So erfolgte 2001 der Beitritt zum Verbund der Automeister. Damit wurden erforderliches Marketing und Beratung in betriebswirtschaftlichen Fragen sichergestellt. Dazu kam ein Angebot an Schulungen und ein reger Erfahrungsaustausch unter den angeschlossenen Werkstätten. Seit 2013 kam der Bereich Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen hinzu.

Kundengerecht sucht die Firma deutschlandweit nach dem passenden Auto für den Kunden. Dabei prüft ein Gutachter jedes Angebot, bevor die Firma Kohnen das Auto kauft und nach St. Tönis bringt. Christoph Kohnen weiß, dass man heute im Autobereich breit aufgestellt sein muss. So ist das Unternehmen heute nicht mehr nur „Werkstattpartner für alle Modelle“, sondern auch Autohaus, sprich: Fahrzeughändler. Komplettiert wird das Angebot durch andere Bereiche, wie etwa den Reifenservice, der im Laufe der Jahre immer mehr an Bedeutung gewonnen hat.

Kein Wachstum ohne Investitionen - keine Investitionen ohne Risiko. Im Spannungsfeld Wachstum, Bürokratie und Digitalisierung in einer immer anspruchsvoller werdenden Welt hat Christoph Kohnen immer gute Entscheidungen getroffen. Die Erfolge sprechen für sich. Hier einige Beispiele:

  • 2003: Bei einem verdeckten Werkstatttest der Sachverständigenorganisation KÜS bestand die Firma mit einem Gesamtergebnis von 97,6% mit Auszeichnung.
  • 2005: Kohnen wird zum „AUTOMEISTER des Jahres“ gekürt; ein Wettbewerb, in dem jährlich der beste und innovativste Betrieb aus allen ca. 100 AUTOMEISTER-Betrieben ermittelt wird.
  • 2012: Bei der jährlichen Zufriedenheits-Umfrage unter allen Kunden konnte die Firma Kohnen den 3. Platz unter allen AUTOMEISTER´n belegen.
  • 2013: Der Betrieb nimmt am Wettbewerb „Werkstatt des Jahres“ teil, welcher unter allen freien Werkstätten Deutschlands von einem unabhängigen Gremium mit einem sehr aufwändigen Bewerbungsverfahren veranstaltet wird.

Nach einem spannenden Wettbewerb hat es die Firma Automeister Kohnen in der Kategorie der Betriebe mit 6-13 Mitarbeiter unter die 10 besten Werkstätten Deutschlands geschafft - immerhin aus einer Gundgesamtheit von 35.000. Dabei weiß Christoph Kohnen: kein Erfolg ohne das richtige Team. Er ist stolz darauf, im Laufe der Jahre die richtige Mischung an Mitarbeitern in Werkstatt und Service gefunden zu finden.

Nachwuchs zu finden ist auch in dieser Branche schwer. Dabei bietet der Betrieb interessante Ausbildungsplätze an zum Automobilkaufmann, zum KFZ-Mechatroniker oder zum KFZ Elektriker Meister. Aktuell beschäftigt er 2 Lehrlinge; im nächsten Jahr kommt ein weiterer hinzu. Darüber hinaus bietet er 10 bis 15 Praktikanten im Jahr die Möglichkeit, frühzeitig die Vielseitigkeit dieses Berufes kennenzulernen.

Einen besonderen Erfolg aber darf Christoph Kohnen hinsichtlich seiner Familie verzeichnen. Er ist seit 27 Jahren mit seiner Frau Vera verheiratet. Das Paar hat drei Kinder. Zwei Söhne im Alter von 22 und 20 Jahren haben Ausbildungen abgeschlossen zum IT Fachmann bzw. zum Schreiner. Eine Tochter im Alter von 24 Jahren hat mit einer kaufmännischen Ausbildung ein duales Studium begonnen und ist bei einem Tönisvorster Unternehmen beschäftigt.

Trotz aller Belastungen, die der tägliche Betrieb mit sich bringt, ist Christoph Kohnen seit 35 Jahren stark engagiert bei der Freiwilligen Feuerwehr. Seit 15 Jahren ist er dort Gruppenführer und Ausbilder. Manche Wochen bringen 4 Termine an den Abenden mit sich, Einsätze noch nicht mitgerechnet.

Automeister Kohnen“ – ein Begriff in Tönisvorst seit über 50 Jahren. Die MIT wünscht dem diesjährigen Preisträger weiterhin viel Erfolg und das unternehmerisch richtige Händchen.

 

Bild von links nach rechts: Schatzmeisterin Annette Hegger, Vorsitzender Georg Körwer, Frau Vera Kohnen, Preisträger Christoph Kohnen, 2. Vorsitzender Gregor Heidenfels
   

 

Banner CDU Deutschland